Zum Hauptinhalt springen

SULLE SPONDE DEL LAGO – AM UFER DES SEES (2022)

Ein kritischer Blick auf Schwanensee

Die FORWARD DANCE COMPANY wirft einen kritischen Blick auf eines der bekanntesten Werke des klassischen Balletts: Schwanensee.

Der Choreograf Alessandro Schiattarella wirt zusammen mit den Tänzer*innen der FORWARD DANCE COMPANY und deren künstlerischem Projektleiter Gustavo Fijalkow einen kritischen und persönlichen Blick auf eines der bekanntesten Werke des klassischen Balletts: Schwanensee.

Schwanensee – nach der Musik von Tschaikowski – ist eines der bekanntesten Werke des klassischen Balletts und damit auch repräsentativ für ein bestimmtes idealisiertes Körperbild. Es prägt bis heute unsere Sehgewohnheiten und Erwartungen an Tanz. Mit diesen Erwartungen spielen die sechs Tänzer*innen. Sie weben ihre Erfahrungen und Stimmen – humorvoll und laut oder leise und bedrohlich – in das Stück ein. Dabei entsteht ein vielschichtiges Mosaik von Schwanensee, das je nach Perspektive anders wirkt. Anfangs fragmentiert, finden sich die Tänzer*innen dennoch zu einem „kollektiven, utopischen Menschmaschine-Organismus“ (Steffen Georgi) zusammen. Dieser kritische und persönliche Blick auf Schwanensee von SULLE SPONDE DEL LAGO – AM UFER DES SEES entsteht nicht im luftleeren Raum, sondern reiht sich in eine Tradition ikonischer Schwanensee-Inszenierungen ein, die sich den Stoff kritisch angeeignet haben.


SULLE SPONDE DEL LAGO – AM UFER DES SEES ist eine Produktion der FORWARD DANCE COMPANY von LOFFT – DAS THEATER und cinquantatré Basel in Koproduktion mit ROXY Birsfelden und der euro-scene Leipzig.

Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, von der Stadt Leipzig – Kulturamt und durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Unterstützt durch Bureau Ritter/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

Gefördert vom Fachausschuss Tanz & Theater BS/BL, von der Jaqueline Spengler Stiftung, der Schweizerischen Interpretenstiftung SIS, der Ernst Göhner Stiftung und der Corymbo Stiftung.

Die FORWARD DANCE COMPANY ist die hauseigene Company von LOFFT – DAS THEATER und Associate Artist 2021/2022 der euro-scene Leipzig – EUROPÄISCHES TANZ- UND THEATERFESTIVAL.

CHOREOGRAFIE Alessandro Schiattarella
VON + MIT Mouafak Aldoabl, Elsa Artmann, Renan Alves Manhães, Alfred Quarshie, Tamara Rettenmund, Lisa Zocher
DRAMATURGIE Gustavo Fijalkow
LICHT + SETDESIGN Thomas Giger
MUSIK Pável Aguilar
KOSTÜM Giulia Marcotullio
PRODUKTIONSLEITUNG BASEL / CINQUANTATRÉ Catalina Schriber
PRODUKTIONSLEITUNG LEIPZIG / FDC Friederike Otte
PRODUKTIONSASSISTENZ Alissa Sebri
KÜNSTLERISCHE MITARBEIT Alice Giuliani
KÜNSTLERISCHE PROJEKTLEITUNG FDC Gustavo Fijalkow

VIDEO Manuel Justo
IMAGEFOTO Alessandro Schiattarella
SCENENFOTOS Tom Dachs

Impressionen

Videos

Termine

20.10.2022
Donnerstag, 20:00 Uhr PREMIERE
ROXY Birsfelden Schweiz
21.10.2022
Freitag, 20:00 Uhr
ROXY Birsfelden Schweiz
22.10.2022
Samstag, 19:00 Uhr Relaxed Performance
ROXY Birsfelden Schweiz
10.11.2022
Donnerstag, 19:30 Uhr
euro-scene Leipzig | LOFFT - DAS THEATER Deutschland
11.11.2022
Freitag, 17:30 Uhr
euro-scene Leipzig | LOFFT - DAS THEATER Deutschland
21.03.2024
Donnerstag, 19:30 Uhr Gastspiel
Mittelsächsisches Theater, Bühne Freiberg Deutschland
23.03.2024
Samstag, 19:30 Uhr Gastspiel
Eduard-von-Winterstein-Theater, Annaberg-Buchholz Deutschland
07.05.2024
Dienstag, 20:00 Uhr Gastspiel
Sommerblut Kulturfestival | Rautenstrauch-Joest-Museum Köln Deutschland